Das neue Maklerrecht ab 23.12.2020


Das ab 23.12.2020 gültige Maklerrecht sieht zwingend neue Abläufe für Makler vor! Wir müssen und wollen diese neuen Gesetze ernst nehmen und sind daher an veränderte Vorgehensweisen gebunden, für die wir unsere Eigentümer und Kaufinteressenten um Verständnis bitten.

Was sagt das neue Maklerrecht in einem Satz aus?


Ein Maklervertrag (Nachweis/Vermittlung) über die Gelegenheit zum Abschluss eines Kaufvertrages über ein Einfamilienhaus oder eine Eigentumswohnung mit einer VerbraucherIn bedarf der Textform und es gelten die neuen Provisionsregelungen der §§ 656 c unf 656 d BGB, wonach die Provision grundsätzlich hälftig geteilt werden muss.


Dieses betrifft Maklerverträge mit Verbrauchern bei Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen.


Die Regelung betrifft nicht: Mehrfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser und Baugrundstücke. Diese können weiterhin mit einer vollen Käuferprovision angeboten werden.


Bei gewerblichen Erwerbern, Bauträgern, juristischen Personen wie z.B. einer GmbH, gilt weiterhin die reine Käuferprovision.


Hier in Kürze der noch ungewohnte Ablauf bei der Anfrage eines Kaufinteressenten nach einem Exposé:

  1. Sie erhalten eine E-Mail, in der die Konditionen, zu denen wir für Sie tätig werden aufgeführt sind und die NUR zum Tragen kommen, wenn Sie die Immobilie auch tatsächlich erwerben.
  2. Sie bestätigen per E-Mail, dass Sie mit diesen Konditionen im Falle eines Erwerbs einverstanden sind.
  3. Sie erhalten die Widerrufsbelehrung mit dem Muster-Widerrufsformular.
  4. Sie bestätigen, dass wir sofort für Sie tätig werden sollen, damit wir Ihnen zeitnah die gewünschten Unterlagen senden und ggf. kurzfristig Termine abstimmen können.
  5. Gleichzeitig erhalten Sie die Datenschutzhinweise und bestätigen, dass wir Ihre Angaben speichern dürfen, um Sie kontaktieren zu können.
  6. Sie erhalten die gewünschten Unterlagen.


Wenn Eigentümer die volle Provision übernehmen, sind wir einseitig für diesen tätig und es wird kein Maklervertrag mit dem Kaufinteressenten geschlossen.


Sollten Sie noch Fragen zu dem neuen Gesetz haben, stehen wir Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung!